Begleitender Unterricht

Im praktischen Jahr findet die Berufsausbildung an zwei Lernorten statt: im Praktikumsbetrieb und im Apothekerhaus in Hannover. Die Apothekerkammer führt dort den verpflichtenden berufsbegleitenden Unterricht durch.

Die Apothekerkammer bietet diesen Unterricht in zwei Blöcken von je zwei Wochen an und bereitet den PhiP auf seine Aufgabe als fachkompetenten Betreuer und Berater im Gesundheitswesen vor.

Dies kann nur durch eine intensive, praxisrelevante und problemorientierte Ausbildung gelingen. Deshalb werden in Seminaren und Gruppenarbeiten z. B. Fallbeispiele bearbeitet und videogestützte Rollenspiele angeboten, in denen Beratungsgespräche geübt und anschließend analysiert werden.

Der Unterricht umfasst insgesamt rund 160 Stunden.