zurück 1 2 3 ... 24 25 26 weiter

AMNOG: Fakten und Folgen

Mehr Informationen über das neue Spargesetz und die möglichen Folgen für Apotheken und Patienten können Sie hier nachlesen.

Landespressekonferenz "David gegen Goliath"
Apothekerkammer Niedersachsen wehrt sich gegen Bundesregierung

Hannover, 13. Oktober 2010 - Der niedersächsischen Bevölkerung droht ein Engpass in einem wichtigen Bereich: Die flächendeckende Arzneimittelversorgung ist akut gefährdet. Grund dafür ist das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG), das im Januar 2011 in Kraft treten soll. Das neue Gesetz sieht vor, ab 2011 die Vergütung des pharmazeutischen Großhandels umzustellen.

weiter

Pressekonferenz "Arzneimittelfälschung"
Die Pille aus dem Netz ist im besten Fall wirkungslos

Hannover, 28. Januar 2010 - Die Zahl der gefälschten Medikamente nimmt von Jahr zu Jahr dramatisch zu. Zu Spottpreisen werden Raubkopien pharmazeutischer Produkte wie Viagra, Schlankheitspillen, mittlerweile aber auch Antibiotika, Krebs-, HIV-, Schmerz- und Grippemedikamente angeboten. „Wir Apotheker haben ein hohes Interesse daran, dass gefälschte Arzneimittel mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft werden, denn es sind unsere Patienten, deren Leben durch diese Plagiate in Gefahr gebracht wird", sagte Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen auf der Pressekonferenz in Hannover.

weiter

Auszeichnung für besondere Verdienste um das Apotheken- und Arzneimittelwesen

Mit der Hans-Meyer-Medaille wurde im Beisein von rund 800 Gästen während der Eröffnung des Deutschen Apothekertages in Düsseldorf der ehemalige langjährige Vertreter der Interessen der angestellten Apotheker/innen im Geschäftsführenden Vorstand der ABDA, Götz Schütte, geehrt.

weiter

Apotheker in Niedersachsen informieren - Jedes dritte Medikament wegen Arzneiform beratungsbedürftig

Hannover, 6. Oktober 2010 – Rund jedes dritte vom Arzt in Niedersachsen verschriebene Arzneimittel, Hilfsmittel oder Medizinprodukt (31 Prozent) ist – unabhängig vom Wirkstoff – allein wegen seiner Darreichungsform besonders beratungsbedürftig. Dies hat das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) mit Rezeptdaten von Versicherten der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) für das Jahr 2009 ermittelt.

weiter

zurück 1 2 3 ... 24 25 26 weiter