zurück 1 2 3 ... 22 23 24 25 weiter

Die Apothekerkammer Niedersachsen fordert harten Kurs gegen Keime
Kampf den Keimen

Hannover, 27. Januar 2011 - Viele Leistungen erbringen die Haus- und Krankenhaus-Apotheken im Hintergrund und damit unsichtbar für die Patienten, indem sie Medikamente, Salben, Ernährungslösungen, Infusionen und Zytostatika individuell herstellen. Dabei beachten die Apotheker die Leitlinien zur Qualitätssicherung für standardisierte Arbeitsanweisungen. „Die Fertigung von Arzneimitteln ist für Apotheker die Königsdisziplin. Meist sind die internen Vorschriften der Apotheker strenger als die vorgegeben Richtlinien“, weiß Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen, zu berichten.

weiter

Was raten die Apotheker?
Wahlmöglichkeit bei Arzneimitteln verunsichert Patienten

Hannover, 19. Januar 2011 – Seit dem 1. Januar 2011 gibt es zahlreiche Neuregelungen im Gesundheitssystem, die bei Patienten für Verwirrung sorgen. Bisher hat schon nahezu jeder Patient einmal ein anderes als das verschriebene Medikament ausgehändigt bekommen, da die Krankenkassen mit den Arzneimittelherstellern Rabattverträge geschlossen haben. Apotheker sind gesetzlich dazu verpflichtet, nur das Medikament auszuhändigen, für das solche Rabattverträge zwischen Krankenkasse und Hersteller bestehen.

weiter

AMNOG: Fakten und Folgen

Mehr Informationen über das neue Spargesetz und die möglichen Folgen für Apotheken und Patienten können Sie hier nachlesen.

Landespressekonferenz "David gegen Goliath"
Apothekerkammer Niedersachsen wehrt sich gegen Bundesregierung

Hannover, 13. Oktober 2010 - Der niedersächsischen Bevölkerung droht ein Engpass in einem wichtigen Bereich: Die flächendeckende Arzneimittelversorgung ist akut gefährdet. Grund dafür ist das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG), das im Januar 2011 in Kraft treten soll. Das neue Gesetz sieht vor, ab 2011 die Vergütung des pharmazeutischen Großhandels umzustellen.

weiter

Pressekonferenz "Arzneimittelfälschung"
Die Pille aus dem Netz ist im besten Fall wirkungslos

Hannover, 28. Januar 2010 - Die Zahl der gefälschten Medikamente nimmt von Jahr zu Jahr dramatisch zu. Zu Spottpreisen werden Raubkopien pharmazeutischer Produkte wie Viagra, Schlankheitspillen, mittlerweile aber auch Antibiotika, Krebs-, HIV-, Schmerz- und Grippemedikamente angeboten. „Wir Apotheker haben ein hohes Interesse daran, dass gefälschte Arzneimittel mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft werden, denn es sind unsere Patienten, deren Leben durch diese Plagiate in Gefahr gebracht wird", sagte Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen auf der Pressekonferenz in Hannover.

weiter

zurück 1 2 3 ... 22 23 24 25 weiter